Familienforschung
Gottsleben - Gayes - Engelbarts - Voß


Home Nach oben
 

Otto von Grünrade (1545-1613)

Otto von Grünrade (Grünrodt), evangelisch-reformierter Kirchenpolitiker (geb. 10. September 1545 in Delitzsch, gest. 12. bzw. 24. April 1613 in Heidelberg).
Vater: Wolff Grünrodt; Mutter: Agnes, geb. von Rauchhaupt. - Ledig.
   
Studium der Theologie und Philosophie in Leipzig und Wittenberg. 1575 bis 1583 Hofmeister und Rat Graf Johanns VI. von Nassau-Dillenburg. Förderte maßgeblich die Einführung des reformierten Bekenntnisses in den Grafschaften Nassau-Dillenburg und Solms-Braunfells, ferner ab 1584 in der Kurpfalz, Präsident des kurpfälzischen Kirchenrates in Heidelberg, 1596 in der Oberpfalz und 1609 in der Grafschaft Hanau-Münzenberg. Grünrade war einer »der führenden reformierten Kirchenpolitiker seiner Zeit«.

Literatur

bullet

Renkhoff, Otto: Otto von Grünrade. In: Nassauische Biographie. Wiesbaden, 1992, S. 255.   

Stand: 2005 Klaus Gottsleben k gottsleben-genealogie.de